12.07.2023

LEG vermittelt über 2.000 Wohnungen an geflüchtete Menschen aus der Ukraine

Vor über einem Jahr, im Februar 2022, begann der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine und dauert seitdem mit zunehmender Zerstörung an. Nach Angaben des UN-Flüchtlingskommissariats UNHCR wurde seitdem ein Drittel der ukrainischen Bevölkerung zur Flucht gezwungen. Rund acht Millionen Ukrainer sind dauerhaft in die europäischen Nachbarstaaten geflüchtet, viele davon nach Deutschland. Unter ihnen befinden sich zahlreiche Frauen und Kinder, die hier ohne finanzielle Mittel angekommen sind und sich ein neues Leben aufbauen wollen. Deshalb unterstützt die LEG sie auf vielfältige Weise: Über 2.000 Wohnungen haben wir bisher an geflüchtete Menschen aus der Ukraine vermittelt. Die Unterbringung erfolgte entweder durch die örtlichen Behörden oder auf Initiative von Privatleuten, sozialen Einrichtungen, Kirchen und Vereinen. Vor diesem Hintergrund hat die „Stiftung – Dein Zuhause hilft“ einen Ukraine-Nothilfefonds in Höhe von insgesamt rund 850.000 Euro aufgelegt.

Mithilfe dieser Summe förderte die LEG-Stiftung die Ersteinrichtung und -ausstattung von insgesamt 250 Wohnungen und unterstützte zahlreiche Vereine und Initiativen, die sich um notwendige Mittel zum Lebensunterhalt für geflüchtete Menschen aus der Ukraine kümmern – u.a. der Sozialdienst katholischer Frauen und Männer e.V. in Köln (SkF und SkM). Zudem unterstützte die Stiftung ein Projekt der Diakonie Dortmund, um Lehrmaterial für geflüchtete Kinder zu erwerben und denjenigen einen Bildungszugang zu ermöglichen, die noch keinen Schulplatz gefunden hatten. Der Caritas Wilhelmshaven sponserte die Stiftung den Betrieb eines interkulturellen Begegnungscafés, so auch der Caritas Aachen – in ihrem Fall handelt es sich um ein Willkommenscafé. In Mönchengladbach finanzierte sie Sprachkurse und ein Theaterprojekt für Kinder geflüchteter Ukrainer*innen. Im vergangenen Jahr richtete die Stiftung das Benefiz-Fußballturnier „Play 4 Hope“ in Kooperation mit dem WIZO Düsseldorf e.V. aus, dessen Erlöse der Ukraine-Hilfe des Vereins zugutekamen. Zur Erstversorgung überreichten engagierte LEG-Mitarbeiter*innen darüber hinaus auch Sachspenden, Hygieneartikel und Lebensmittel an Geflüchtete.  

LEG-Vorstand Lars von Lackum: „Es ist uns eine Herzensangelegenheit, den Menschen hier schnell und pragmatisch zu helfen, so natürlich insbesondere mit passenden Wohnungen. Wir werden in unserem Engagement auch künftig nicht nachlassen und gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern weiterhin geflüchteten Menschen ein sicheres Zuhause anbieten und so u.a. aktiv eine Willkommenskultur fördern, die ihren Namen auch verdient hat.“

Ihre Ansprechpartnerin:
Astrid Mendolia
Corporate Communications & Public Affairs
LEG Management GmbH
E-Mail: ­astrid.mendolia@leg-wohnen.de
www.leg-se.com

www.stiftung-dein-zuhause-hilft.de

Zurück zum Seitenanfang
Loading