28.02.2020

LEG spendet Möbel in Bielefeld an Stiftung Solidarität

Das Wohnungsunternehmen LEG hat der Stiftung Solidarität mehrere gut erhaltene Küchen und Einbauschränke im Wert mehrerer tausend Euro gespendet. Damit möchte die LEG gerne die Stiftung dabei unterstützen, Menschen mit keinem oder nur geringem Einkommen ein lebenswerteres Leben zu ermöglichen.

„Wir freuen uns, dass wir mit den Möbeln helfen können. Schließlich kommen diese nun sowohl Menschen zugute, die sich ansonsten keine eigenen Küchen hätten leisten können, als auch neuen Sozialprojekten, die einer solchen Küche dringend bedurften,“ so Andreas Lange von der LEG Solution GmbH.

Hintergrund ist, dass die ehemalige Büroimmobilie der LEG in der Bielefelder Carlmeyerstraße 2 ab April zu 28 Wohneinheiten umgebaut wird. Im Gebäude befanden sich die gut erhaltenen Möbel, die zuvor von den Mitarbeitern des Unternehmens genutzt worden waren.

„Die Stiftung Solidarität e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen in herausfordernden Situationen zu unterstützen. Das kann beispielsweise, wie im aktuellen Fall, mithilfe einer Möbelspende geschehen. Es ist eine tolle Sache, dass die LEG an uns bzw. an die Menschen, für die wir uns täglich einsetzen, gedacht hat. Das ist gerade heutzutage keine Selbstverständlichkeit,“ so Franz Schaible, Vorstandsvorsitzender, Initiator und Stifter des Grundstockvermögens der Stiftung Solidarität.

Die Stiftung Solidarität unterstützt generell solidarisches Handeln in der Gesellschaft, leistet Hilfe zur Selbsthilfe und individuelle Hilfe in Notlagen. Sie ermöglicht vielfach Teilhabe am gesellschaftlichen Leben trotz Armut.


Ihr Ansprechpartner:

LEG

Mischa Lenz

Tel. 02 11 / 45 68-117

Stiftung Solidarität:

Franz Schaible

Tel. 05 21 / 299 61 00


Über die LEG

Die LEG ist mit rund 136.000 Mietwohnungen und über 365.000 Bewohnern ein führendes börsennotiertes Wohnungsunternehmen in Deutschland. In Nordrhein-Westfalen ist das Unternehmen mit sieben Niederlassungen und mit persönlichen Ansprechpartnern vor Ort vertreten. Aus ihrem Kerngeschäft Vermietung und Verpachtung erzielte die LEG im Geschäftsjahr 2018 Erlöse von rund 767 Millionen Euro. Im Rahmen ihrer 2018 gestarteten Neubauoffensive möchte die LEG einen gesellschaftlichen Beitrag zur Schaffung von sowohl frei finanziertem als auch öffentlich gefördertem Wohnraum leisten und ab 2023 jährlich mindestens 500 Neubauwohnungen errichten bzw. ankaufen.


(v.l.n.r.: Franz Schaible, Stiftung Solidarität, Andeas Lange, LEG Solution)

Zugehörige Dateien

Zurück zum Seitenanfang
Loading